Medizin, Student, Buch, Bücher, Buchtipps, Studium

Biochemie

Welches Buch soll ich nehmen? Buchtipps für Medizinstudenten.

Noch bevor das Medizinstudium richtig begonnen hat, steht man schon vor der ersten schwierigen Entscheidung: Welche Bücher lege ich mir zu? Die Auswahl ist groß, der Geldbeutel meist zu klein und von höheren Semestern bekommt man nur zu hören, man muss das nehmen womit man selbst am besten klar kommt. Na toll! Woher soll man das in den ersten Tagen noch vor Vorlesungsbeginn wissen? Um euch die Entscheidung vielleicht etwas leichter zu machen habe ich hier in den Buchtipps versucht Vor– und Nachteile zu den einzelnen Lehrbüchern aus eigener Erfahrung, aus Erfahrungen von Kommilitonen und Internetrezensionen übersichtlich in einer Tabelle zusammen zu fassen. Die grün bzw. rot markierten Stichpunkte heben die Besonderheiten oder Nachteile hervor, die speziell nur im beschriebenen Buch zu finden sind.

LÖFFLER/PETRIDES Biochemie und Pathobiochemie

– ca. 79,99€

PRO KONTRA
Online-Zugang Preis
Springer-Layout -> Text gut in kleine Themenblöcke gegliedert, viele Merkkästen, Tabellen, Zusammenfassungen, auf jeder Seite Abbildungen ca. 1200 Seiten
Nachschlage- & Referenzwerk, auch über die Vorklinik hinaus Geht sehr in die Tiefe, für Studenten ohne Vorkenntnisse sehr schwer, hoher Zeitaufwand beim Lernen
Ideal auch als Quelle für Referate
Vorteil des ins Detail gehen ist, dass man auf Verständnis lernt, manchmal löst eben die vermeintliche Kleinigkeit den “Aha”-Effekt aus Chemische Grundlagen werden fast gar nicht erläutert
Im Sachverzeichnis sind Schlagworte auch nach ihren thematischen Überschneidungen aufgeführt -> differenzierte Suche Allerdings sind keine Seitenzahlen im Sachverzeichnis fett hervorgehoben, um darauf hinzuweisen, wo die einzelnen Themen hauptsächlich behandelt werden.
aktuelle Auflage recht neu, Forschungsergebnisse auf neuestem Stand
Poster mit allen für den Mediziner wesentlichen Zyklen der Biochemie Viel-Autoren-Prinzip, Schreibstil uneinheitlich
Zusammenfassungen an jedem Ende eines Abschnittes kein Lesebändchen
Viele Kapitel schließen mit einem kurzen Abschnitt zur Pathobiochemie ab Pathobiochemie umfasst Inhaltlich nur das was man zum Physikum benötigt

FAZIT: Nichts für Anfänger, aber genau das richtige für Studenten die es wirklich wissen wollen.

 

RASSOW – Duale Reihe Biochemie

– ca. 54,99€

PRO KONTRA
Lehr- & Kurzlehrbuch in einem Softcover zu schwach für das Buch, selbst bei behutsamen Umgang fransen die Ecken aus oder es gibt Eselsohren
Aktuelle Ausgabe -> Forschungsergebnisse auch auf dem neuesten Stand
verständliche Sprache, auch für Anfänger geeignet (man muss trotzdem genug Konzentration und Disziplin mitbringen, das ist nun einmal Biochemie) Einige Themen sind nicht so ausführlich, wie in den großen Standardwerken (z.B. Atmungskette, Zellbiologie, Komplementsystem), teilweise werden wichtige Punkte zwar erwähnt, aber nicht weiter erklärt. Da hilft dann auf die Schnelle nur Google weiter.
insg. oft zu wenig an IMPP-Fragen orientiert
Wissensgrundlagen werden am Anfang von Kapiteln noch einmal kurz erklärt/aufgefrischt, sodass man problemlos auch in spätere Kapitel einsteigen kann (gut zur Prüfungs-/Physikumsvorbereitung) für Praktika manchmal doch etwas oberflächlich
Merke-, Definitions- & Überblickkästen
kleine Klinikkästen verstreut in den Kapiteln und ausführlich Klinikkästen (Krankheiten, Therapien oder sogar Fallbeispiele mit Fragen und Antworten) am Ende der Kapitel -> praktischer Bezug
übersichtliche Abbildungen lassen sich gut mit verständlichem Text nachvollziehen
Online-Zugang zu Thieme-Campus mit Animationen zu Stoffwechselwegen etc.

FAZIT: Ein Biochemie-Lehrbuch, dass selbst für Anfänger geeignet ist & i.d.R. für das Medizinstudium völlig ausreicht.

 

HORN – Biochemie des Menschen: Das Lehrbuch für das Medizinstudium

– ca. 39,99€

 

LÖFFLER – Basiswissen Biochemie: mit Pathobiochemie

– ca. 34,95€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*